Nattokinase, 90 veg. Kapseln

Was ist Nattokinase?
Das aus fermentierten Sojabohnen hergestellte Enzym Nattokinase schlägt alle chemischen Medikamente zur Behandlung von Blutgerinnseln. Die Wirkung des Enzymes hält auch mehr als acht Stunden länger als die der Medikamente an.
Wirkung von Nattokinase im Körper?
Kann Gefäßverschlüsse reduzieren und Blutgerinnsel auflösen
Kann den Blutdruck senken
Kann vor Schlaganfall, Herzinfarkt, Lungen-Embolie schützen
Kann vor Alzheimerschützen
Kann die Produktion körpereigener gerinnungshemmender Substanzen unterstützen und ihre Wirkung verstärken
Kann das Blut und somit den ganzen Organismus vitalisieren
durch erhöhte Blutzirkulation mehr Sauerstoff und lebenswichtige Nährstoffe für die Zellen
Für wen ist
Nattokinase geeignet?
Menschen mit Bluthochdruck, Gefäßerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen die bisher auf die herkömmlichen chem. und nebenwirkungsreichen Medikamente zurückgreifen mussten, haben mit Nattokinase eine echte Alternative. Besonders für ältere Menschen, dessen Körper nicht mehr so viele eigene Enzyme zur Regelung der Blutgerinnung produzieren kann.

Neben/ Wechselwirkungen:
Vor der gleichzeitigen Einnahme von
Nattokinase und anderen Gerinnungshemmern (wie Aspirin und Marcumar) wird abgeraten! Bei jeder Form von Blutungen ist Nattokinase kontraindiziert. Bei bevorstehenden Operationen sollte rechtzeitig der Arzt über den Verzehr von Nattokinase informiert werden!

Nährwerte von Nattokinase:

 

Inhalt: 90 Kapseln = 53,55 g Nährwerte

Tagesverzehr bei 1 Kapsel

Sojabohnenextrakt

100 mg davon Nattokinase     200 FU

 

 



Omega 3 Wildfischöl 60 oder 150 Kapseln

Omega 3 Fettsäuren wurden bekannt, als ein Forscherteam die Ernährungsgewohnheiten der Inuit-Bevölkerung in Grönland untersuchte und eine erstaunliche Entdeckung machte.
Obwohl die Inuit sich fast ausschließlich von rohem fetten Fisch, Robben und Walfleisch ernährten, litten sie extrem selten an Herz- Kreislauferkrankungen. Dies war ein Rätsel, da die Wissenschaft bis vor einigen Jahren annahm, das nur eine fettarme Ernährung Gefäße und Herz schützt. Die Ursache des Phänomens liegt im Fisch selber. Verantwortlich ist die Nahrung dieser Tiere. Viele Algen- und Planktonarten haben sich im Laufe der Evolution den kalten Temperaturen angepasst, indem sie besonders viele der Omega 3-Fettsäuren in ihre Zellwände eingebaut hatten. Dies hält sie auch beim Minusgraden noch flexibel und geschmeidig.
Die wahrscheinliche Ursache ist die, dass 
Omega 3 Fettsäuren die Wände der Herzmuskelzellen stabilisieren und das Organ zuverlässiger machen.

Omega 3 Fettsäuren verbessern die Fließeigenschaft des Blutes und machen zähes Blut dünnflüssiger. 

Omega 3 Fettsäuren können hohen Blutdruck senken und haben einen vielseitigen Nutzen für Gesundheit und Wohlbefinden. 

Omega 3 Fettsäuren  können Muskelaufbau und Fettabbauprozesse, sowie die Gelenkheilung nach Entzündungen begünstigen.

Inhaltsstoffe: 

Fischöl 18/12, Vitamin E (d-alpha tocoperole)
Kapsel: Gelatine, Glycerin, gereinigtes Wasser



OPC 133, 60 veg. Kapseln

OPC das stärkste Antioxidants
Wirkung von OPC im Körper?
Kann entzündungshemmend wirken
Kann Zellgifte entsorgen
Kann das Blut 5 mal stärker verdünnen als Aspirin
Kann die Wirkung aller Medikamente und auch der Vitamine vervielfachen
Kann die Bildung tödlicher Blutgerinnsel verhindern
Kann das Zusammenkleben der Blutplättchen und Ablagerungen an den Gefäßen verhindern
Kann das Cholesterin und den Blutdruck senken
Kann die Blutgerinnung günstig beeinflussen
Kann die Elastizität der Blutgefäße erhalten und wieder herstellen
Kann Heilungsprozesse beschleunigen
Kann für den Körper schädliche Prozesse verlangsamen oder sogar stoppen
Kann Leukämiezellen dazu bringen sich selbst zu zerstören oder (bei Hochdosierung) sogar den Zelltod pathogener Zellen auslösen
Wo wird
OPC eingesetzt?
Gefäßproblemen, Herz-Kreislauf-Problemen, Blutkrankheiten, Diabetes, Augenerkrankungen, Allergien, Hautkrankheiten, Bindegewebsproblemen, Kollagenmangel, Verletzungen aller Art, degenerative Alterungsprozesse, Atemwegserkrankungen, Gemütsbeeinträchtigungen (Stimmung, Depressionen, ADHS, …), Immunschwäche, Nierenerkrankungen, Schäden durch Alkoholismus, Frauenleiden, Libido, Osteoporose, Entzündungen im Körper, Beschwerden bei langen Reisen in Flugzeug, Bus oder Bahn und natürlich zur Prophylaxe.

Einnahme von OPC:
Am besten eine halbe Stunde nach dem Frühstück oder Mittagessen. Müssen andere Medikamente eingenommen werden, ist es ratsam ein Stunde zu warten, bevor OPC genommen wird, da dieses die Wirkung aller Medikamente erhöht. Ratsam ist außerdem, OPC immer in Kombination mit Vitamin C zu nehmen.

Nährwerte von OPC 133:

 

Inhalt: 60 Kapseln = 26,79 g Nährwerte

Tagesverzehr bei 1 Kapsel

Traubenkernpolyphenole

300 mg

davon OPC

140 mg

 



Quercetin, 120 veg. Kapseln

Wirkung von Quercetin im Körper?
Kann eine antioxidative, antikarzinogene (krebshemmend) und entzündungshemmende Wirkung haben
Kann einen ähnlichen, milderen Effekt wie Koffein haben
Kann als natürliches Antihistamin bei Heuschnupfen, allergischer Rhinitis oder saisonalen Allergien, so wie Pollen oder Staub, wirken
Kann die Entzündungen der Atemwege deutlich abmildern
Kann bei der Entzündung der Prostata helfen
Kann aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften schützend auf Nervenzellen im Gehirn einwirken
Kann den Blutdruck senken und die Durchblutung anregen
Kann die Mitochondrienzahl und -größe in den Muskelzellen erhöhen
Kann bei einer langfristigen Einnahme eine Steigerung der Ausdauerfähigkeit bewirken
Kann die Testosteronwerte erhöhen

Wo wird Quercetin eingesetzt?
Zur Behandlung von Herz- und Gefäßkrankheiten, Arteriosklerose, hohen Cholesterinwerten, Durchblutungsstörungen, Diabetes, Entzündungen, Schizophrenie, Asthma, chron. Müdigkeit,zur Krebsvorsorge und zur Behandlung von Infektionen der Prostata, zur Steigerung sportlicher Leistungsfähigkeit und Ausdauer

Nährwerte von Quercetin:

 

Inhalt: 120 Kapseln = 74,4 g Nährwerte

Pro Tagesverzehr bei 2 Kapsel

Quercetin

940 mg

 



Selen, 90 Kapseln

Selen zählt zu den essentiellen Spurenelementen, ohne die der menschliche Körper seine grundlegenden Funktionen nicht erfüllen kann. Selen verfügt über antioxidative Eigenschaften. Es schützt unsere Zellen vor schädlichen freien Radikalen und damit auch vor negativen Umwelteinflüssen und Giftstoffen.
Da wir 
Selen nicht selbst bilden können, sind wir auf die Zufuhr von Selen von außen angewiesen.
Selenreiche Lebensmittel sind zum Beispiel Fisch, Milch, Getreide, Sesam oder auch Sonnenblumenkerne.

Inhaltsstoffe: 

L-Selenomethionin 
Luzernekraut, gemahlen
Reistärke